Niederrhein Triathlon 2016 N3T

Nun ist die Katze aus dem Sack! Der 1. Niederrhein Triathlon findet am 03.07.2016 statt.

Weitere Informationen und den Weg zur Anmeldung findet ihr auf folgender Seite:

NiederrheinTriathlon-Logo

 

5. Klever Sparkassen Triathlon

Heimspiel für unser Team.
Bild_2
Bei etwas Wind und Sonnenschein gingen einige unserer Athleten beim 5. Klever Sparkassen Triathlon an den Start.
Einen richtig starken Einstieg in der Landesliga Süd hatten: Jeroen, Klaus, Thomas und Frank. Klaus erreichte wieder einmal die beste Radzeit!
Unsere Staffel: Jeroen, Marc und Birgit kämpften sich auf den 3. Platz. Die Sprintdistanz bestritten Rebecca, Eva, Nicole, Andreas, Tim, Steffen, Henrik, Daniel und André. Sie kamen alle zufrieden ins Ziel. Tim konnte sich den 2. Platz in seiner AK sichern.
Glückwunsch!!

Bild_1
Das war ein gelungener Saisonstart.

 

ITU World Triathlon Hamburg und Nibelungen Triathlon

The World´s biggest Triathlon fand am 13. und 14.07. in Hamburg statt. Nicole und Mirko machten sich auf die Reise in den Norden.
Auch einige weitere Triathlon begeisterte aus Kleve und Goch waren unter den insgesamt rund 11.000 Teilnehmern an diesem Wochenende. Die Vorfreude war groß und Nicole konnte bereits am Samstag bei besten Wetterbedingung die einzigartige Atmosphäre beim Sprintrennen genießen. Auf Grund der lauen 22,8 Grad Wassertemperatur konnten die Neo´s im Hotel bleiben. Nicole kam nach 1:36 Std. happy auf dem Rathausmarkt an. Mirko ging Sonntag morgen auf die Olympische Distanz und war 2:49 Std. rund um Alster und Reeperbahn unterwegs. Beide waren sich einig: “einfach genial!!”

Am 07.09. war dann Xanten für einige TriFun´ler der Abschluss der Saison. Nachdem das Schwimmen im letzten Jahr noch flach fiel, bestand die Gefahr in diesem Jahr nicht. Glücklicherweise meinte es das Wetter gut mit allen Teilnehmern.Jeroen und Daniel gingen auf die Draxi-Distanz und kamen zufrieden ins Ziel. Jeroen konnte sich durch seinen 2. Platz in der AK mit eine Top Platzierung in den Winter verabschieden. Glückwunsch. Für die Olympische Distanz hatte sich zum 30.jährigen Jubiläum Faris Al Sultan vorgenommen das Feld hinter sich zu lassen. Kurz: hat geklappt, deutlich! Er konnte sich bereits im Wasser klar absetzen und kam mit über 5 Min. Vorsprung ins Ziel. Michael, Markus und Mirko versuchten dran zu bleiben und schlossen die wiedermal sehr gut organisierte Veranstaltung mit “etwas” Abstand zu Faris zufrieden ab und hatten sich am Ende ihr Erdinger verdient. Vielen Dank an den TUS Xanten und bis nächstes Jahr.

GochNess Triathlon

bbafe2feba769fb691401225c266d745Am 31. August fand bei eher herbstlichem Wetter der Triathlon in Goch statt. Michael Stefer und Jeroen Köster zeigten ihre Stärke auf der Olympischen Distanz, Daniel Janßen und Nicole Ammann auf der Sprintdistanz. Als erster ging Daniel Janssen an den Start und konnte sich im mittleren Feld platzieren.Danach sicherte sich Michael Stefer mit einer Zeit von 2:12:16 den 9. Platz (Gesamt) und Platz 5 in seiner AK. Dicht gefolgt von Jeroen Köster, der sich mit einer Zeit von 2:12:54 den 10. Platz (Gesamt) und den 3. Platz in der AK sichern konnte. Am Mittag ging Nicole Ammann auf die Sprintdistanz und erreichte zufrieden mit Platz 9 in der AK W40 das Ziel.Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

Ironman Frankfurt

IMG_0025

„Es war ein verdammt langer und harter Tag aber wir sind unglaublich stolz, unseren ersten Ironman gefinisht zu haben“ so der einstimmige Kommentar der beiden TriFUN Kleve e.V. Athleten,nachdem sie das Ziel des Ironman Germany in Frankfurt erreicht hatten.

IMG_0015Um 7 Uhr morgens ging es bei perfekten Bedingungen mit 3000 weiteren Athleten auf die 3,8 km lange die Schwimmstrecke. Trotz der Herausforderung mit so vielen Startern zu schwimmen haben beide es in einer sehr guten Zeit bewältigt.
Danach ging es in der schönen Frankfurter Umgebung auf 2 Radrunden (180 km). Bei bestem Wetter und der unglaublichen Unterstützung der Fans vergingen für meisten Starter die Stunden wie im Flug.
Auch auf der anschließenden, 42,195 km langen Laufstrecke, welche 4 Mal am Main entlang führte, wurden die Athleten frenetisch gefeiert.
Für Andreas und Michael rückte, trotz schwerer werdenden Beinen das Ziel immer näher.
Das absolute Highlight war der Einlauf in die Zielarena am Römer in mitten von tausenden Menschen, der Lohn für monatelange harte Vorbereitung.
Beide haben ihre Zielzeiten verwirklichen können.Andreas beendet seinen längsten Tag des Jahres mit 10:49:46 Stunden und Michael mit 11:50:58!!!

Jetzt geht es erst mal in die Erholungsphase!

Aasee Triathlon Bocholt und Challenge Kraichgau

DSC_0909Nach dem Klever Sparkassentriathlon ging es für einige Athleten nach Bocholt zum Aasee Triathlon. Hier starteten am frühen morgen Thomas Boenke und Michael Stefer auf der Mitteldistanz. Beide waren am Ende nach 2 km Schwimmen, 90 km Radfahren und dem abschließenden Halbmarathon gut gelaunt im Ziel. Thomas Boenke konnte sich mit Platz 9 in der M30 noch zusätzlich über die gute Tagesleistung freuen. Etwas später gingen dann noch weitere TriFUN´ler auf die Olympische Distanz. Hier konnte sich Jeroen bei seinem ersten Start auf der Distanz in der Altersklasse durchsetzen und auch einen guten Platz in der Gesamtwertung belegen, dicht gefolgt von Andreas Meier. Marcus van Rens, Daniel Janssen und Mirko Reck starteten zum ersten Mal auf der Olympischen Distanz und erreichten entsprechend zufrieden im vorderen Feld das Ziel.

Am gleichen Tag zog es André und Michael Hebben sowie Andreas Heuer zur Challenge in den Kraichgau. Dieses Top Event ist jedes Jahr wieder eine neue Herausforderung, sie wird nicht umsonst die Strecke der 1000 Hügeln genannt. Die Drei bereiten sich auf den Ironman Frankfurt sowie auf die Challenge in Roth vor. Alle konnten gute Leistungen abrufen und waren entsprechend zufrieden. Für die Langdistanz sind sie gut vorbereitet – die Leistung im Kraichgau lässt auf gute Resultate bei den Langdistanzen hoffen.

Klever Sparkassen Triathlon

Kleve_Triathlon_2014Nun ist auch endlich die Triathlon-Saison gestartet. Für die meisten TriFun Athleten stand der Sparkassentriathlon in Kleve auf dem Programm. Bei schönem Wetter waren die meisten TriFUN´ler bei der Volksdistanz am Start. Klaus Nissing wurde als Bester 4., er fuhr zudem noch Radbestzeit. Thomas Boenke als 12. und Jeroen Koster als 14. komplettierten die gute Gesamtleistung. Michael Stefer, Daniel Jansen, Marcus van Rens, Mirko Reck konnten sich im vorderen Drittel des Feldes platzieren und jeweils vordere Plätze in den Altersklassen erreichen. Bei den Damen konnten sich Nicole Ammann, Anne Hoymann und Katrin Tönisen im Ziel über neue Bestzeiten freuen.

Gold im Golddorf

Am 12.04. startete Florian beim beliebten Golddorflauf in Winnekendonk. In sagenhaften 17:13 sprintete er zu Gold über die 5km. Das hielt ihn auch nicht davon ab im anschließenden 10 km ebenfalls an den Start zu gehen. In 36:15 erreichte er als Dritter die Ziellinie. Großen Respekt und herzlichen Glückwunsch.

Florian

27,5 Kilometer Vollgas….

…hieß das Motto am vergangenen Wochenende.
Der 2. Autohaus Minrath Duathlon in Kalkar´s Wunderland holte wieder viele Sportler in die Messehalle des Freizeitparks.

DSC_9065Hatte Michael vormittags noch Glück mit dem Wetter, bekamen die darauffolgenden Teilnehmer nasse Felgen.
Michael konnte in seiner AK den 3. Platz mit einer Gesamtzeit von 1:08:55 erreichen. Marco kämpfte sich durch das stark besetzte Feld der NRW-Meisterschaft und belegt mit starken 1:06:47 in seiner AK den 2. Platz. Andre wurde im anschließenden Rennen trotz längerer Trainingspause mit guten 1:12:16 achter in seiner AK. Jeroen machte es wie Marco und belegte mit ebenfalls 1:06:47 auch den zweiten Platz in seiner AK (MHK). Glückwunsch allen Teilnehmern!
Starke Leistungen zum Saisonauftakt. Das kann so weiter gehen. Bilder findet ihr in der Galerie.

 

 

Challenge Almere 09.2013

Almere-Thomas-AndreasBereits am Freitag traten Andreas und Thomas den Weg ins niederländische Almere an, um dort am Samstag bei der Challenge auf der Halbdistanz zu starten. Fast schon typisch für den Triathlon-Klassiker vor den Toren Amsterdams gab es am Renntag Regen, viel Wind und Temperaturen von rund 15 Grad. Nichtsdestotrotz ließen die beiden es sich nicht nehmen pünktlich um 8:10 Uhr zum Startschuss im doch recht kühlen Wasser des Weerwater zu sein, um dort die 1,9 km lange Schwimmstrecke zu absolvieren. Für Thomas hieß es nach 32:01 Minuten und für Andreas nach 36:46 Minuten dann ab in die riesige Wechselzone und fertig machen fürs Radfahren. Almere-WechselzoneAuch hier trafen die beiden nicht auf allerbeste Bedingungen: Der Dauerregen, der sich in sämtlichen Ausprägungen von Niesel- bis Starkregen zeigte, führte dazu, dass die Straßen bzw. „Waldwege“ nicht gut zu befahren waren. Dennoch sind die beiden sehr gut durch gekommen und können mit ihren Zeiten 2:35:40 (Thomas) und 2:35:22 (Andreas) mehr als zufrieden sein. Die abschließenden 21 km Laufen teilten sich auf zwei Runden von 10,5 km auf. Mit einer Halbmarathon Zeit von 1:40:31 erreichte Thomas schließlich erschöpft, aber glücklich das Ziel und hat damit seine erste Halbdistanz mit einer Gesamtzeit von 4:55:05 zurückgelegt. Andreas folgte wenige Minuten später mit einer Gesamtzeit von 5:10:45 (nach einer Halbmarathonzeit von 1:49:51). Beiden TriFun´ler gratulieren wir noch mal zu den Topzeiten. Ein ganz großer Dank auch an die mitgereisten „Fans“ Birgit, Nicole, Jereon und Mirko für die tatkräftige Unterstützung am Streckenrand! Angesichts der bescheidenen Wetterverhältnisse habt auch ihr echtes Durchhaltevermögen bewiesen – danke!

Almere-Ziel